Autorenarchiv

documenta Institut

Das documenta forum unterstützt nach Kräften die Einrichtung des documenta Instituts. Sowohl die konzeptionelle Arbeit als auch die Standortfrage bedarf einer engen Abstimmung und Beteiligung aller in das Projekt eingebundenen Parteien: documenta GmbH, Universität, Stadt Kassel und Land Hessen.

Die Jour fixe-Termine für das Jahr 2018

Zu unserem Jour fixe laden wir regelmäßig interessante Gäste ein, mit denen wir gemeinsam Themen rund um die documenta diskutieren. Das Bild zeigt eine kleine Auswahl unserer bisherigen Gesprächspartner*innen. Eine Tradition, die wir natürlich auch in der Zukunft pflegen werden.

Unser Jour fixe findet immer (mit Ausnahme der Sommerferien) am zweiten Dienstag eines Monats statt, jeweils 19.30 Uhr im Stadtteilzentrum West in der Elfbuchenbuchenstraße 3. Unsere voraussichtlichen Jour fixe-Termine für das Jahr 2018 sind daher: 13. 03. 2018 – 10. 04. 2018 – 08. 05. 2018 – 12. 06. 2018 – 14.08. 2018 – 11.09. 2018 – 16.10. 2018 – 14.11. 2018 – 11.12. 2018


Wichtige Änderung: Nach den Sommerferien, also ab August 2018 werden wir unseren Jour fixe Termin wieder auf den Montag verlegen! 

Unser Jour fixefindet dann immer am zweiten Montag eines Monats statt. Uhrzeit und Ort bleiben wie bisher: jeweils 19.30 Uhr im Stadtteilzentrum West in der Elfbuchenbuchenstraße 3. Unsere voraussichtlichen Jour fixe-Termine für das Jahr 2018: (Vor den Sommerferien der zweite Dienstag des Monats) 13. 03. 10.04.  08.05.  12.06.  (nach den Sommerferien wieder jeweils der Montag des Monats) 13.08.  10.09.  15.10.  12.11.  10.12.

Jour fixe am 13.02.2018 zu Gast: Kulturdezernentin Susanne Völker

Jour fixe Februar 2018, 19.30 Uhr im Stadtteilzentrum West in der Elfbuchenstr. 3. Zu Gast ist Kulturdezernentin Susanne Völker, unsere  Themen sind: die documenta 14, der Obelisk von Olu Oguibe, das Kulturkonzept Kassel, die Kulturhauptstadtbewerbung u.v.m

Diesen Beitrag weiterlesen »

documenta als immaterielles Weltkulturerbe

Das documenta forum setzt sich ein für eine Idee des verstorbenen Vorstands Dirk Schwarze, die documenta als immaterielles Weltkulturerbe zu beantragen. Dieses hatte er mit Annette Kuhlenkampff und Volker Schäfer vorbesprochen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

documenta forum zum Obelisken von Olu Oguibe

Das documenta forum in Kassel nimmt zum Aufruf der Stadt zum Ankauf des Obelisken von Olu Oguibe Stellung:

Die Arbeit von Olu Oguibe zur documenta 14 in Kassel löst in der Stadtgesellschaft wie im Vorstand und bei den Mitgliedern eine kontroverse und produktive Diskussion aus. Das ist zu begrüßen. Erschreckend hingegen ist festzustellen, mit welchen Ausdrücken und Beschimpfungen der Spendenaufruf in den Medien überzogen wird. Hier fordern wir die Rückkehr zu einer offenen, konstruktiven Diskussion in der Öffentlichkeit.

Wie eine solche Kontroverse geführt wird, spiegelt stets auch den Zustand einer Kultur und Gesellschaft. Die anhaltende und vielstimmige Diskussion um dieses Kunstwerk zeigt, welche Wirkung es bereits jetzt in die Stadtgesellschaft hinein entfaltet hat. Wenn heftig über ein Kunstwerk gestritten wird, ist das bereits Bestandteil seiner Qualität. Wir haben in Kassel noch die Diskussion über Beuys‘ 7000 Steine auf dem Friedrichsplatz zur documenta 7 von 1982 in Erinnerung.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jörg Sperling ist neuer Vorsitzender des documenta forums

Das documenta forum in Kassel hat in seiner Mitgliederversammlung am 16.01.2018 Jörg Sperling als neuen 1.Vorsitzenden gewählt. Jörg Sperling hat in Kassel Kunst und Politik studiert und war bis 2015 Leiter der Heinrich-Schütz-Schule in Kassel. Die Nachwahl war notwendig geworden, weil der langjährige Vorsitzende Dirk Schwarze im Sommer 2017 überraschend gestorben war. Das Forum wird die Leistungen des Journalisten, Kunstkritikers und Autors Dirk Schwarze demnächst in einer besonderen Veranstaltung würdigen.

In einer ersten Stellungnahme betonte Jörg Sperling, dass es vordringliche Aufgabe des documenta forums sei, dafür einzutreten, dass die Rahmenbedingungen für die documenta als internationale und unabhängige Ausstellung gesichert werden. Hierzu werde das documenta forum in einen Informationsaustausch mit den gegenwärtigen Gesellschaftern der documenta gGmbH, dem Land Hessen, der Stadt Kassel und auch der Bundeskunststiftung eintreten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Dating the Chorus – Kunstvermittlung auf der #documenta14

Wie Kunstvermittlung auf der #documenta14  so war – und welche Überlegungen ChoristInnen dazu hatten, könnt man nun auch online nachlesen: Dank der Initiative einer Gruppe von ChoristInnen wurden die zwei Magazine “Dating the Chorus 1 und 2″ noch in der Laufzeit der documenta14 verfasst und veröffentlicht. Das documenta-forum hat diese Initiative gefördert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jour fixe am 16.01.2018 Wahl eine/r neue/n Vorstandsvorsitzende/n

Am 16. Januar 2018 um 19.30 Uhr findet unser Jour fixe/außerordentliche Mitgliederversammlung  im Stadtteilzentrum West in der Elfbuchenstr. 3 statt. Haupttagesordnungspunkt ist eine/n neue/n Vorstandsvorsitzende/n zu wählen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Monopol-Magazin: Harald Kimpel und Volker Schäfer über die Zukunft der documenta

Ein Schicksalsjahr? 2018 stünden wichtige Entscheidungen an, meint das Magazin Monopol in seiner Online Ausgabe: Doch “die Verantwortlichen hüllen sich in Schweigen über den weiteren Kurs der Documenta.”

In dem Artikel mit dem Titel “documenta sucht neue Leitung” kommen eine Reihe von Kommentatoren zu Wort, die ihre Einschätzung der schwierigen Lage abgegeben. Unter anderem Harald Kimpel, langjähriger Vorsitzende des documenta forums sowie Volker Schäfer, der zweite Vorsitzende.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jour fixe am 12.12.2017 zu Gast: documenta Professorin Nora Sternfeld

Gila Kolb, Nora Sternfeld, Regina Oesterling; Foto: Miki Lazar

Gila Kolb, Nora Sternfeld, Regina Oesterling; Foto: Miki Lazar

Jour fixe Dezember 2017, 19.30 Uhr im Stadtteilzentrum West in der Elfbuchenbuchenstr. 3 – Zu Gast ist documenta Professorin Nora Sternfeld, Unsere Themen sind: documenta 14, documenta-Professur, documenta Institut  u.v.m

Diesen Beitrag weiterlesen »

Besuch in der Bundeskunsthalle Bonn zur Gurlitt-Ausstellung

Ein ereignisreicher Tag geht zu Ende. Das documenta forum hatte im November einen Ausflug in die Bundeskunsthalle Bonn zur Gurlitt-Ausstellung organisiert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jour fixe am 15.11.2017 Mitgliederversammlung

Liebe Mitstreiter*innen der Kunst und documenta, so schnell verfliegt die Zeit, schon wieder ist fast ein Jahr vergangen. Wir laden daher zu unserer Mitgliederversammlungein. Sie wird diesmal wegen der Eröffnung des Documentarfilm- und Video-Festivals am 14.11. auf MITTWOCH, den 15.11.verlegt! Treffpunkt um 19:30 Uhr im Stadtteilzentrum West, Elfbuchenstr. 3

Diesen Beitrag weiterlesen »

Offener Brief an den Aufsichtsrat der documenta und Museum Fridericianum gGmbH

Sehr geehrter Aufsichtsratsvorsitzender, Herr Oberbürgermeister Christian Geselle, sehr geehrter Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, Herr Staatsminister Boris Rhein, sehr geehrte Damen und Herren Aufsichtsratsmitglieder,

viele Kasseler Kulturinstitutionen sind in großer Sorge um die Reputation der documenta als weltweit bedeutender Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Diese Sorge umfasst neben dem sich konkretisierenden finanziellen Ergebnis auch die Behandlung dieser Situation durch die verantwortlichen Gremien und die medial produzierte öffentliche Wahrnehmung.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Laserstrahl im Zwehrenturm

Der Fortbestand der Laser-Installation im Zwehrenturm des Künstlers Horst H. Baumann war 2005 ernsthaft bedroht. Das documenta forum hat sich mit viel Engagement und auch Erfolg für seinen Erhalt eingesetzt. Das Foto entstand bei einer Sitzung des Vorstandes im Zwehrenturm.

Jour fixe am 10.10.2017 documenta Nachlese

Liebe Freundinnen und Freunde der documenta, intensive, aufwühlende und zum Ende hin aus dem Ruder laufende, emotionale documenta-Wochen liegen hinter uns. Unsere Einladung zur Unterstützung der Verabschiedung der documenta ist sehr positiv wahrgenommen worden, uns haben etliche Rückmeldungen dazu erreicht, auch von Urlaubern, die gerne teilgenommen hätten und vom documenta-Team. Diesen documenta-Sommer vergisst sicherlich so schnell niemand, der Nachhall wird uns noch lange beschäftigen. Unser nächster Jour fixe am 10. Oktober um 19.30 Uhr im Stadtteilzentrum West in der Elfbuchenstraße 3 wird sich darum mit einer Nachlese der documenta beschäftigen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Aufruf: Kommt zum Abschluss der documenta 14 zum Fridericianum!

Liebe Mitglieder und Interessenten des documenta forums, der documenta! Die documenta14 hat eine stürmische letzte Woche. Der Vorstand wurde angesprochen, ob es keine Stellungnahme des documenta forums zu der Debatte um das Defizit der documenta 14 gäbe. Eine Stellungnahme ging an die HNA, wurde aber leider noch nicht verwendet. Daher zur Information als Anhang.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Finanzielles Defizit bei der documenta 14: Aufklärung und Besonnenheit

Das documenta forum tritt dafür ein, eine abschließende Bewertung der finanziellen Situation der documenta 14 in Athen und Kassel erst nach Vorlage des Berichts der Wirtschaftsprüfer vorzunehmen. Auch die Benennung der Verantwortlichen sollte erst nach Analyse der Fakten erfolgen. Jegliche Vorverurteilung könnte für die Institution documenta schädlich sein.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jour fixe am 5.09.2017 „Dating The Chorus“

„Dating The Chorus“: Mitten im documenta 14 – Sommer wurde uns, dem Vorstand des documenta forums von einer Arbeitsgruppe des Chorus – das sind Kunstvermittler*innen der documenta 14 – die Veröffentlichung von „Dating The Chorus“ vorgestellt, die aus der Herausgabe von zwei Publikationen besteht.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jour fixe am 12.07.2017 zu Gast: Dr. Birgit Jooss, Leiterin des documenta Archivs

Einladung Jour fixe am Dienstag, 12. Juli, 19.30 Uhr,

Wir freuen uns, dass wir die neue Leiterin des documenta Archivs, Dr. Birgit Jooss, zu Gast haben werden.

Sie wird sich vorstellen und uns zum Gespräch zur Verfügung stehen. Wie Sie wissen, haben wir uns in unserer Satzung ausdrücklich zur Förderung des documenta Archivs bekannt. So können wir auch darüber sprechen, welche Erwartungen Frau Dr. Jooss an das documenta forum hat.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Zum Tod von Dirk Schwarze

Dirk Schwarze war als Vorsitzender fast zehn Jahre lang das Gesicht des documenta-Forums. Mit großer Leidenschaft erfand er eine öffnende und erhellende Art der Vermittlung der zeitgenössischen Kunst und insbesondere der documenta. Wir haben Dirk Schwarze immer als authentisch erlebt. In klarer Gedankenstruktur vermittelte er seinen Sachverstand für die Gegenwartskunst. Dabei war er eher zurückhaltend, nie belehrend, doch auch heiter und freundlich, und gleichzeitig – wenn nötig – auch bestimmend, mit klarer Vorstellung, wo der Weg hinführen soll.

Volker Schäfer für den Vorstand