Der neue Blog des documenta forums

Heute eröffnen wir den Blog des documenta forums! Hier werden wir in unregelmäßigen Abständen Beiträge von Gastautoren und Mitgliedern des documenta forum rund um die Themenschwerpunkte documenta forums veröffentlichen. Für die Beiträge, die hier erscheinen werden, zeichnen die jeweiligen Autoren verantwortlich, es sind keine “offiziellen” Stellungnahmen des documenta forums. 

Der erste Beitrag des neuen Blogs stammt von Peter-Matthias Gaede. Gaede war von 1994 bis 2014 Chefredakteur des Reportagemagazins GEO von Gruner + Jahr. 2017 hat er einen vielbeachteten Artikel für das Magazin der Süddeutschen Zeitung geschrieben – er hatte die Vorbereitungen zur documenta als Journalist begleitet. Für unseren Blog wechselt er gewissermaßen die Blickrichtung und schreibt nun kritische Anmerkungen über die vielen “Nachbereitungen” zur documenta 14.

Der zweite Artikel stammt aus der Feder von Hans Brinckmann. Brinkmann ist Mitglied des documenta forums. Er war jahrelang Hochschulpräsident der Universität Kassel. Er gilt als ausgewiesener Experte für Umwelt- und Medienrecht sowie der Biopolitik. In der Sitzung des documenta forums am 13. März 2018 gab es eine ausführliche und sehr vielstimmige Debatte zu dem Obelisken von Olu Oguibe. Hans Brinckmann hat dazu einige “Anmerkungen zur Ikonographie” vorgetragen. Seinen überarbeiten Vortrag hat er uns freundlicherweise für unseren neuen Blog zur Verfügung gestellt.

Hier geht es zu den ersten beiden Beiträgen.

Kommentieren