Jour fixe am 13.06.2017 “Was erwarten wir von dem neuen Kulturdezernat?”

Liebe Kunstfreundinnen und -freunde! Vor kurzem erreichte uns folgende Einladung des Kulturnetzes:

Was erwarten wir von dem neuen Kulturdezernat? – Perspektiven der Kulturpolitik

Dienstag, den 13.06.2017, 18.00 – 20.30 Uhr, Ort: Südflügel im Kulturbahnhof, Franz-Ulrich Straße 6

Veranstalter: KulturNetz Kassel e. V. in Kooperation mit weiteren Kulturgesellschaften

 

Die Einrichtung eines Kulturdezernats ist Anlass genug für eine Debatte der Zivilgesellschaft über die Bedeutung der Kulturpolitik und der Kulturverwaltung für die Stadt Kassel vor dem Hintergrund ihrer kulturpolitischen Aufgaben und Ziele.

Es geht um die Zukunft der documenta, des documenta Archivs und die Einrichtung, Errichtung und Entwicklung des documenta Instituts in Zusammenarbeit mit dem Land und um eine effiziente Kulturhauptstadtbewerbung. Es gilt, die ganze Breite der Kasseler kulturellen Institutionen und Initiativen zu fördern, mit den Kulturen der Zuwanderer in einen produktiven Dialog zu treten sowie die weitere Entwicklung der Kulturwirtschaft entschieden voran zu bringen, vor allem um die Chancen dieses Wirtschaftszweiges für die Stadt zu nutzen.

Da die kulturelle Stadtentwicklung neben einem guten Städtebau mehr als andere Politikfelder geeignet ist, das Image der Stadt zu prägen, verdient die Kulturpolitik die besondere Aufmerksamkeit der Stadtgesellschaft. Dass für alle diese Aufgaben ein eigenes Dezernat geschaffen werden soll, stellt ein eminent wichtiges Vorhaben dar, das weit über Kassel hinaus großer Aufmerksamkeit sicher sein kann.

Format der Veranstaltung

Podiumsdiskussion und Diskussionsrunden der Teilnehmenden

Abschließend Gemeinsames Resümee

Ursprünglich wollten wir unseren Jour fixe Termin am 13. Juni dazu nutzen, gemeinsam über unsere ersten Eindrücke der documenta 14 in Kassel zu sprechen. Wir halten unsere Beteiligung an der Diskussion um Anforderungen an die zukünftigen Aktivitäten eines eigenständigen Kulturdezernats allerdings für so wichtig, dass wir uns entschieden haben unseren Jour fixe Termin auf die Teilnahme an dieser Veranstaltung zu verlegen.
Bei Interesse an einem gemeinsamen Austausch zur documenta 14 bitten wir um eine kurze Rückmeldung, wir würden uns dann um ein gemeinsames Treffen im Sinne eines Stammtischs kümmern.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch zum Kulturdezernat!

Mit gespannten Grüßen kurz vor der documenta 14-Eröffnung

im Namen des Vorstands Dirk Schwarze, Volker Schäfer, Horst Schween, Jörn Peter Budesheim, Lutz Freyer, Gila Kolb und Miki Lazar

Regina Oesterling

Kommentieren