Das documenta forum

Von Arnold Bode gegründet

Das documenta forum wurde 1972 von Arnold Bode als Freundeskreis der documenta gegründet. Das documenta forum verpflichtet sich Bodes Ausstellungsidee zu wahren und zu deren Weiterentwicklung beizutragen. Dazu haben wir die Sicherstellung der Rahmenbedingungen der documenta als der wichtigsten internationalen und unabhängigen Kunstausstellung im Blick. Mit kulturpolitischen Stellungnahmen, Gesprächen und Veranstaltungen unterstützen wir die aktuellen Diskussionen um Kunst und Kultur.

Lesen Sie auch unsere aktuellen Pressemeldungen.

 


documenta-Kunstwerke im Außenraum

Das documenta forum fühlt sich verpflichtet, die Außenkunstwerke der vergangenen Ausstellungen durch das Einwerben von Spenden zu pflegen. Dies konnte in der Vergangenheit eindrucksvoll an der Spendenaktion zur Wiedereinrichtung der Laserinstallation von Horst Baumann dokumentiert werden.

Hier finden Sie diese und weitere unserer Projekte

 


documenta Archiv/documenta Institut

Aktuell setzen wir uns ein für die Einrichtung des documenta Institutes als unabhängiges Forschungsinstitut. Es soll im Besonderen das Wissen der documenta Ausstellungen sichern, zur Dimension der documenta forschen und zur Vermittlung von Kunst und Kultur lebendig in die Stadtgesellschaft hineinwirken. Das documenta Archiv ist integraler Bestandteil des Institutes.

Hier lesen Sie die Geschichte des Archivs

 


Neue Galerie unter dem Dach der MHK

Zur Förderung der zeitgenössischen Kunst fordert das documenta forum eine enge Kooperation zwischen der Kunsthalle Fridericianum und der Neuen Galerie als Museum des 20. und 21. Jahrhunderts.

Hier finden Sie unsere Stellungnahme

 


Mitglied werden

Das documenta forum ist ein gemeinnütziger Verein und finanziert seine Aktivitäten ausschließlich über Beiträge und Spenden.

Ein digitales Beitrittsformular finden Sie unter Über uns – Mitglied werden.

 


 

Unsere Vorankündigungen dazu finden Sie unter Aktuelles/Termine