Jour fixe am 17.06.2019 Gast: Dr. Dirk Pörschmann, Direktor Sepulkralmuseum

Regina Oesterling

Liebe Kulturfreundinnen und -freunde,

im Mai und Juni haben wir ja immer viele Gelegenheiten uns zu sehen, eine Fülle an Terminen liegt schon wieder hinter uns. Da ist es gar nicht schlimm, dass unser Jour fixe durch den Pfingstmontag mal eine Woche später stattfindet.

Schon seit Januar 2018 hat das Sepulkralmuseum eine neue Leitung, Dr. Dirk Pörschmann hat die Stelle des Direktors übernommen. Nicht nur, dass er bereits in Kassel wohnte und auch schon gearbeitet hatte, er also sein Lebensumfeld „abrunden“ konnte. Nein, man kann mittlerweile auch sagen, dass sich da was gefunden hat. Dr. Pörschmann ist angekommen, im Museum, im Team, im Thema. Und das merkt man dem Museum an, vieles wird jetzt angestoßen. Umso mehr freuen wir uns Dr. Pörschmann näher kennen zu lernen, ihn als Gast zu begrüßen. Seine Ideen, Planungen, Erfahrungen der ersten 1 ½ Jahre wird er uns

am 17. Juni 2019 um 19.30 Uhr
im Stadtteilzentrum West in der Elfbuchenbuchenstr. 3

vorstellen und zeigen, wie lebendig ein Museum sein kann, das sich mit dem Thema Tod beschäftigt.

 


Kommende Termine

15.07. (Angelika Doppelbauer, Vermittlung), Sommerpause, 09.09., 14.10., 11.11. und 09.12.

 


Kunst-Tipps

Für meine Tipps bleibe ich diesmal wieder in Kassel, weil z. Z. viele interessante Ausstellungen angeboten werden …

Ron Nagle und Lucas Arruda im Fridericianum 

Zum einen ist da das Fridericianum mit den Ausstellungen zu Ron Nagle und Lucas Arruda. Nicht nur, dass Moritz Wesseler zwei Künstler in Einzelausstellungen vorstellt, ist auch an der Konzeption des Hauses einiges verändert worden. Es präsentiert sich ein gemeinsamer Eingang mit dem Kasseler Kunstverein, ein Cafe wurde integriert und die untere Rotunde erhielt wieder Fensterausblicke. Dort laden jetzt stylische Sitzgelegenheiten aus den 60-er Jahren zu einem gemütlichen Verweilen ein. 

„Finsterwald“ in der Grimmwelt

Sehenswert ist sicherlich auch die neue Ausstellung „Finsterwald“.  Auf der Homepage der Grimmwelt heißt es dazu: “Die GRIMMWELT Kassel zeigt ihre neue Erlebnis-Ausstellung »FinsterWald – Finde Deinen Weg durch den Märchenwald zur magischen Lichtung«. 18 lichtstarke Projektoren, ebenso viele Media-Player, zahlreiche Lautsprecher und rund 1,5 km Kabel verwandeln 330 m² Ausstellungsfläche in einen begehbaren Märchenwald aus generativem Design …  hier weiterlesen

„freie Zimmer“ im Hugenottenhaus

Und erinnern möchte ich noch daran, dass die Ausstellung „freie Zimmer“ im Hugenottenhaus noch 2 Wochenenden geöffnet ist, jeweils Freitags bis Sonntags von 11-18 Uhr.

 


 

Wir haben also viele weitere Gelegenheiten uns zu begegnen.

Mit herzlichen Grüßen

Regina Oesterling