Jour fixe am 14.01.2019 Gast: Moritz Wesseler, Direktor Fridericianums Kassel

Liebe documenta-Freundinnen und –Freunde,

so schnell ist wieder ein Jahr zu Ende. Eben noch saßen wir bei unserer weihnachtlichen Sitzung im Dezember zusammen (vielen Dank nochmal für diesen Abend mit den vielen privaten Momenten, er war sehr besonders), jetzt haben wir schon wieder das erste Januar-Wochenende hinter uns. Wir wünschen all unseren Mitgliedern ein frohes Neues Jahr mit vielen neuen Kunstereignissen, die wir hoffentlich alle bei bester Gesundheit erleben werden. Nicht mehr lange, dann wissen wir wer die d15 leiten wird, und im Mai wird schon wieder die Biennale Venedig eröffnet.

 


Zu Gast: Moritz Wesseler, Direktor Fridericianums Kassel

Aber gespannt sind wir auch auf die Eröffnung des Fridericianums unter der neuen Leitung von Moritz Wesseler. Seit dem 1. November 2018 ist er der Direktor und bereitet z.Zt. seine erste Ausstellung vor. Vielleicht können wir ihm ja schon mal ein paar kleine Informationen entlocken, denn er ist beim nächsten Jour fixe unser Gast.

Herzlich laden wir daher ein

am 14. Januar 2019 um 19.30 Uhr
im Stadtteilzentrum West in der Elfbuchenbuchenstr. 3
Moritz Wesseler in Kassel und im documenta forum willkommen zu heißen.

 


Einladungen

Erinnern möchten wir an den 2.Termin einer Führung von Juliane Gallo durch die großartige Ausstellung AMVK im Fridericianum, diesmal am Sonntag, dem 13. Januar 2019 um 11 Uhr. Treffpunkt ist im Foyer. Eintritt bezahlt jeder selber, die Kosten für die Führung übernimmt das documenta forum. An der ersten Führung haben wir schon mit ein paar Personen teilgenommen. Und festgestellt, dass eine umfassende und jedem großem Museum würdige Ausstellung präsentiert wird. Wir waren begeistert, es lohnt sich mehrfach Rundgänge zu machen.

Das documenta archiv lädt uns am 22. Januar 2019 um 18 Uhr wieder zu einer Führung durch die aktuelle Ausstellung im Lesesaal ein. Weitere Informationen:

https://www.documenta-archiv.de/de/aktuell/termine/1567/5-please-take-off-your-shoes-partizipative-kunst-auf-der-documenta-5

 


Unsere geplanten Jour fixe-Termine in 2019 für das erste halbe Jahr zum vormerken

11.02. (mit 2 wissenschaftlichen Mitarbeitern von Prof. Dr. Andreas Gardt, Germanistische Sprachwissenschaft und Sprachgeschichte der documenta-Forschung), 11.03. (mit Frau Dr. Schormann, der neuen Generaldirektorin der documenta gGmbH), 08.04., 13.05. und der 10.06 (Pfingstmontag, in der nächsten Einladung informieren wir über die Alternative).

 


Tipp

Mein Ausstellungstipp, mit besonderer Empfehlung von Herrn Rattemeyer: Susanne Pfeffer zeigt noch bis zum 31. März 2019 im MMK Frankfurt eine Schau zu Cady Noland. Aus dem Ausstellungstext: „Cady Noland (* 1956) legt in ihren Arbeiten jene Gewalt frei, die uns in Szenarien der räumlichen wie ideologischen Grenzziehung tagtäglich begegnet. Damit entblößt sie die vermeintliche Neutralität von Material und Form. Die scheinbar scharfe Trennung zwischen Objekten und Subjekten verschwimmt, die unablässigen Wechselwirkungen werden evident.“

Alle weiteren Informationen sind hier zu finden: https://www.mmk.art/de/whats-on/cady-noland/

mit herzlichen Grüßen

Regina Oesterling für den Vorstand