Jubiläumsprogramm documenta Archiv mit Laurie Anderson

Laurie-Anderson

Als gemeinnütziger Verein sind wir unbedingt auf Spenden für unsere Arbeit angewiesen. Allerdings verwenden wir die Spenden in der Regel nicht für die interne Vereinsarbeit, sondern für Projekte, die wir im Sinne unserer Satzung und Vereinsziele fördern. Hier ein exemplarisches Beispiel unserer Arbeit.

Zum 50-jährigen Bestehen des documenta Archivs war ein umfangreiches Jubiläumsprogramm geplant. Dazu zählten eine Publikation, eine Filmreihe im Bali, eine Tagung in der Evangelischen Akademie Hofgeismar sowie eine Performance von Laurie Anderson, die im Schauspiel des Staatstheaters ihre Video-Performance als eine Art Lebensbilanz präsentierte.

Gesamtkosten  betrugen rund 84.000 Euro. Das documenta forum konnte zu der Finanzierung dieser wichtigen Veranstaltung 23.000 Euro einwerben – und zwar vom Förderverein e.V. Kassel (15.000 Euro) und vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (8000 Euro). 

Dirk Schwarze schrieb zu der Veranstaltung auf seinem Blog einen lebendigen und detailreichen Beitrag: 

Zum vierten Mal hatte Laurie Anderson ihren großen Auftritt in Kassel: 1977 und 1987 war sie zur documenta zu Gast, dann 1995 zur ersten Millennium-Tagung und nun anlässlich der Jubiläumsfeier zum 50jährigen Bestehen des documenta Archivs. Im Schauspiel des Staatstheaters präsentierte sie ihre Video-Performance als eine Art Lebensbilanz – mit einer unglaublichen Bühnenpräsenz und hervorragendem schauspielerischen Einsatz.

Die Leiterin des documenta Archivs, Karin Stengel, hatte die amerikanische Performerin auch deshalb eingeladen, weil gerade zum Archivjubiläum die Digitalisierung der Videobestände abgeschlossen werden konnte und unter diesen Videos auch Beiträge von Laurie Anderson sind. Die Besucher der Festveranstaltung erlebten eine opulente Video-Performance-Aufführung, die opernhafte Dimensionen annahm. Fantastisch waren ihre Mimik und Gestik sowie ihr Spiel auf der selbst gebauten Violinie. 

hier weiter lesen 

 

Foto Dirk Schwarze; Laurie Anderson