2. Oktober 2023

das documenta forum zur Museumsnacht – 02.09-03.09.2023

Das documenta forum wird zur Museumsnacht, 02.09. – 03.09.2023 eine Veranstaltung in der documenta Halle machen. Hier wird es 

Es werden 1.000 Fotos von documenta 15 Besucher:innen zu sehen sein

Es werden mindestens 1.000 Worte in einer lebhaften Podiumsdiskussion gewechselt

Es wird über 1.000 Sekunden Film zu sehen sein.

Museumsnacht Kassel 2023 – documenta forum und Stiftung 7000 Eichen bespielen die documenta Halle mit Fotos, Gesprächen und Informationen

Erstmals bieten das documenta forum und die Stiftung 7000 Eichen während einer Museumsnacht ein Programm in der documenta-Halle an. Sie wurde 1992 zur documenta 9 errichtet und dient seitdem als ein Standort der documenta-Ausstellungen.

Nonstop: Fotos von der documenta fifteen

Groß war die Resonanz auf den Aufruf des documenta forums, unter der Überschrift „So habe ich die documenta gesehen“ Fotos von der documenta fifteen einzusenden. Mehrer Hunderte liegen jetzt vor und werden auf großen Monitoren in der Museumsnacht am Samstag, 2. September, ab 17 Uhr sowie am Sonntag, 3. September, ab 13 Uhr in der documenta Halle zu sehen sein.

„Es ist eine eindrucksvolle Auswahl ganz unterschiedlicher Momente, Eindrücke und Aufnahmen von Menschen und Kunstwerken, die alle in einer Nonstop-Projektion präsentiert werden“, so Volker Schäfer, Vorsitzender des documenta forums und der Stiftung 7000 Eichen.

Über die documenta und das documenta Institut reden

Zum Programm am Samstag gehören zudem drei Gespräche über die documenta und das documenta Institut. Einladen sind der Geschäftsführer der documenta und Museum Fridericianum gGmbH, Professor Dr. Andreas Hoffmann, der ab 17 Uhr über die Vorbereitung auf die documenta 16 berichten wird. Um 18:15 Uhr wird Professor Dr. Heinz Bude, der Gründungsdirektor des documenta Instituts, zu den Plänen für sein Institut sprechen. Saskia Trebing, Redakteurin der Zeitschrift monopol – Magazin für Kunst und Leben, hat ihren um 19:30 Uhr beginnenden Vortrag „Über die documenta reden – ein neuer Versuch“ überschrieben.

Alle drei stehen im Anschluss an ihre Vorträge für Fragen und zur Diskussion zur Verfügung.

Ein besonderer Gast

Am Samstag, 21 Uhr, ist der 28-minütige Film „Aktion B“, Beuys pflanzt eine Eiche zu sehen. Der Künstler wird dabei anwesend sein. Wiederholt wird der Film am Sonntag ab 15 Uhr.

Unterwegs zu Beuys

Ebenfalls am Samstag werden Busfahrten zu ausgesuchten Standorten des Kunstwerks 7000 Eichen angeboten. Treffpunkt ist um 16 Uhr, 17:30 Uhr sowie 19 Uhr auf dem Friedrichsplatz zwischen den beiden Beuys Eichen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.