Susanne Pfeffer wechselt an das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt

Susanne Pfeffer, Direktorin des Museums Fridericianum in Kassel wird an das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main wechseln.

„Mit Susanne Pfeffer verliert das Museum Fridericianum eine profilierte und profunde Kennerin der zeitgenössischen Kunst. Durch ihre Arbeit am Fridericianum seit 2013 hat sie immer wieder viel beachtete Beiträge zu aktuellen Tendenzen der Gegenwartskunst geleistet und das Museum damit als wichtigen Diskussionsort in der Kunstszene verankert. So wurde ihre Ausstellung „Inhuman“ (2015) von einer Fachjury als beste Ausstellung im deutschsprachigen Raum unter zwölf Nominierungen ausgewählt.

Der von Frau Pfeffer kuratierte deutsche Pavillon auf der Biennale in Venedig wurde als bester nationaler Beitrag der Kunstbiennale mit dem Goldenen Löwen – einer der begehrtesten Ehrungen der internationalen Kunstwelt – ausgezeichnet. Ich sehe diesen Wechsel mit einem weinenden und einem lachenden Auge: Der Verlust für das Museum Fridericianum ist groß, mit der neuen Position in Frankfurt bleibt Frau Pfeffer aber Hessen erhalten,“ erklärte Kunst- und Kulturminister Boris Rhein.

Quelle: www.hessen.de/pressearchiv