28. Juli 2021 – Beuys100: Wir laden ein zum Gespräch mit Rhea Thönges-Stringaris und Johannes Stüttgen

Bevor Joseph Beuys am 16. März 1982 die erste Eiche seines Kunstwerks „7000 Eichen“ vor dem Fridericianum und auch die sieben Eichen am Pferdemarkt pflanzte, traf er sich in der Gaststätte „Ewige Lampe“ mit Anwohner*innen, um sein Projekt zu beschreiben und sich deren Vorstellungen anzuhören. Von diesem zweistündigen Gespräch existiert eine sehr lebendige O-Ton-Bandaufnahme, auf der auch der damalige Stadtbaurat und der Direktor der Wohnungsbaugesellschaft zu hören sind.


Wir laden ein:
28. Juli 2021, 18 Uhr
Im Innen-Karree am Pferdemarkt


Nach einer Kurzfassung des historischen Auftritts von Joseph Beuys wollen wir mit Ihnen und Rhea Thönges-Stringaris und Johannes Stüttgen – zwei herausragenden Vertrauten des Künstlers – ins Gespräch kommen über Historie, innere Botschaft und Zukunft des Kunstwerks.


Beitragsbild: TH. Korr, Johannes Stüttgen, CC BY 3.0