5. Oktober 2022

Die Frankfurter documenta-Künstlerin E. R. Nele wird 90

E. R. Nele, eigentlich: Eva Renée Nele Bode  wurde am * 17. März 1932 geboren. Sie wird heute 90 Jahre alt. Sie ist eine deutsche Bildhauerin, Grafikerin, Goldschmiedin, Schmuckkünstlerin und Designerin und die Tochter von Marie-Louise und Arnold Bode, dem Begründer der documenta. Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie im stark kriegszerstörten Kassel. 

Sie war Teilnehmerin der documenta II und der documenta III in Kassel. E. R. Nele hatte und hat zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen mit ihren vielseitigen Werken, zum Beispiel 2006 im Aktiven Museum Spiegelgasse in Wiesbaden. Ihre Skulpturen sind in zahlreichen Museen wie der Neuen Pinakothek in München, in einigen renommierten Privatsammlungen und im öffentlichen Raum zu finden. Zu ihren Arbeiten zählen sowohl monumentale Stahlplastiken als auch filigran gefertigte Broschen und Schmuckstücke. (Wikipedia)

Anlässlich Ihres 90. Geburtstages widmete die Frankfurter Allgemeine ihr einen wunderbaren Artikel: 

„Für Menschen hat sich Eva Renée Nele Bode-Riehle alias E. R. Nele, die jeder, der sie kennt, und das tun viele, einfach nur Nele nennt, so vielfältig ihr Werk zwischen Schmuckgestaltung, Design von Alltagsgegenständen und großformatigen Skulpturen auch ist, im Grunde immer am meisten interessiert. Zu sehen waren ihre Skulpturen weithin, in Frankfurt, ihrer Wahlheimat seit 1965, auch im Palmengarten, im Karmeliterkloster. Im September wird das Museum Angewandte Kunst ihr eine Ausstellung widmen, im Mai schon ihre Galerie. …“ (zum Artikel)

Wir gratulieren E. R. Nele zu ihrem Geburtstag und wünschen ihr alles Gute für ihre kommenden künstlerische Pläne!


Bild: Skulptur „Walking Man“ von E. R. Nele in Dortelweil. Das Edelstahl-Kunstwerk stammt aus dem Jahr 2001 (Urheber Karsten11, gemeinfrei)