documenta fifteen: Ehemaliges Hübner-Gelände und Hallenbad Ost Ausstellungs-Standort?

Kai Oesterreich, Hallenbad Ost Kassel, CC BY-SA 3.0

Wie die HNA am 10.12.2020 meldet, soll das ehemalige Firmengelände von Hübner als Standort der documenta fifteen genutzt werden.

Nach Angaben der HNA hat das Kuratorenteam das Gelände in Kassel-Bettenhausen schon mehrfach besichtigt. Auch weitere Standorte in Bettenhausen seien im Gespräch: das ehemalige Hallenbad Ost, das Sandershaus und die früheren Industriehallen von General Electrics an der Lilienthalstraße sowie der kürzlich sanierte Hochbunker an der Agathofstraße. Gemäß der Meldung wollte Dr. Sabine Schormann der offiziellen Präsentation des Hübner-Areals noch nicht vorgreifen. In einem Interview sagte sie: “Es ist jedenfalls ein großartiges Gelände, weil es uns die Möglichkeit gibt, Kunstwerke hervorragend zu präsentieren und die Besucher auf einer großen Fläche zu verteilen.”


Bild, Wikipedia: Kai Oesterreich, Hallenbad Ost Kassel, CC BY-SA 3.0
Quelle: www.hna.de