documenta forum begrüßt Bekanntgabe von Dr. Sabine Schormann als Generaldirektorin der documenta

Kassel 25.04.2018 – Das documenta forum begrüßt die Bekanntgabe von Dr. Sabine Schormann als Generaldirektorin mit der eine lange Interimslösung vermieden wird und eine Person mit vielfältiger Kunst- und Kulturerfahrung gefunden wurde. Die vordringliche Einberufung der Findungskommission für die künstlerische Leitung der documenta 15 wird sicher noch kurzfristig in Kooperation mit Wolfgang Orthmayr, dem Interimsgeschäftsführer zu stemmen sein.

Das Signal, dass ab Spätsommer sowohl die Aufgaben der Geschäftsführung, als auch die Organisation der Stellenbesetzung für die Kunsthalle Fridericianum und die Neue Galerie in Absprache mit der mhk, sowie die Koordination der Planung für das neue documenta Institut in der Hand der neuen Generaldirektorin liegen werden macht zuversichtlich.

Es ist dabei wichtig, die Organisation der gGmbH zu verbessern und das Wissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die Abläufe zu sichern und zu verstetigen. Dazu gehört auch die Verbesserung der Kommunikation zwischen Gesellschaftern und mit dem Team der Organisatoren aller Institutionen und nicht zuletzt auch mit den internationalen Medien. Auf die Chance, die Marke documenta nach den Beschädigungen der letzten Monate, auch von Seiten der Gesellschafter, in eine erfolgreiche Zukunft zu führen, möchten wir deutlich hinweisen.

Bildquelle: Niedersächsischen Sparkassenstiftung, www.nsks.de