Jour fixe am 14.03.2017 Gespräche rund um die documenta 14

Am 14. März um 19.30 Uhr findet unser Jour fix im Stadtteilzentrum West, Elfbuchenstraße 3 statt – diesmal im oberen Stockwerk in dem größeren Raum. Es wird ein Jour fixe der etwas anderen Art, da wir diesmal kein spezielles Thema, keinen speziellen Gast haben. Sondern miteinander ins Gespräch kommen wollen – mit allem rundum die documenta 14.

Liebe Kunstbegeisterte,

der nächste Jour fixe Termin steht an. Am 14. März um 19.30 Uhr im Stadtteilzentrum West, Elfbuchenstraße 3.

Ein Jour fixe der etwas anderen Art, da wir diesmal kein spezielles Thema, keinen speziellen Gast haben. Sondern miteinander ins Gespräch kommen wollen. Rund um die documenta – was dann doch wieder ein Thema ist.

Wir laden herzlich ein, gemeinsam einen Prosecco oder Wein zu trinken (für Wasser ist natürlich auch gesorgt) und dabei Fragen/Themen zu besprechen, die uns interessieren.

Wir schlagen vor:

– Eindrücke von der Pressekonferenz der documenta 14 austauschen,

– den Bericht von Peter Gaede in der SZ zur Entstehung der documenta 14 aufgreifen,

– zusammen tragen, was wir bisher an Ausstellungsorten/Künstlern der documenta wissen,

– auf unseren Ausflug in die Gregor Schneider Ausstellung in der Bundeskunsthalle Bonn zurück blicken,

– neue Ideen zu solchen Tagesausflügen vorstellen,

– usw., usw.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen, Ihr Interesse, Ihre Teilhabe, Gäste, die Lust haben sich einzubringen … und auf einen anregenden Abend.

Im Namen des Vorstands Dirk Schwarze, Volker Schäfer, Horst Schween, Jörn Peter Budesheim, Lutz Freyer, Gila Kolb und Miki Lazar

mit herzlichen Grüßen