KW36 – Kasseler Woche der Museen: documenta fifteen ist dabei

Das Künstler-Kollektiv ruangrupa, Kuratoren der documenta fifteen, lädt gemeinsam mit Kasseler Initiativen ins ruruHaus ein. Das documenta archiv zeigt in seinen Räumlichkeiten gemeinsam mit dem documenta forum und der Stiftung 7000 Eichen ausgewählte Dokumente und Filme sowie Fotos des verstorbenen Kasseler Fotografen Dieter Schwerdtle zu Beuys‘ Aktivitäten in Kassel. Ein Stockwerk höher zeigt das Kulturhaus Dock 4 ebenfalls Fotografien Schwerdtles, der die documenta-Ausstellungen 5 bis 11 über einen Zeitrahmen von drei Jahrzehnten dokumentierte.

Vorankündigung: die politische Geschichte der documenta

Wir konnten die Kuratoren dieser Ausstellung für einen Vortrag gewinnen! In der Rotunde des Fridericianums werden uns Frau Blume, Frau Professor Wierling und Herr Dr. Bang Larsen Einblicke in das Konzept der Ausstellung “die politische Geschichte der documenta”, so der Arbeitstitel gewähren. Und wir freuen uns natürlich, dass wir in Zusammenarbeit mit der documenta gGmbH so einen attraktiven Ort für die Veranstaltung anbieten können. 

Initiative pro Obere Karlsstraße

Die Kasseler Stadtverordnetenversammlung hat am 11. Mai 2020 mit deutlicher Mehrheit beschlossen, das documenta Institut auf dem Parkplatz an der Oberen Karlsstraße zu errichten. Dazu wird die Stadt Kassel einen Realisierungswettbewerb ausschreiben, der eine hohe städtebauliche und architektonische Qualität des Gebäudes und der Freiraumgestaltung zum Ziel hat.

documenta fifteen und lumbung-Praxis. Vorstellung der ersten lumbung-member

lumbung ist das indonesische Wort für eine gemeinschaftlich genutzte Reisscheune, in der die überschüssige Ernte zum Wohle der Gemeinschaft gelagert wird. ruangrupa hat der documenta fifteen die Werte und Ideen von lumbung zugrunde gelegt. lumbung als Konzept ist der Ausgangspunkt für die documenta fifteen: Iumbung wird die konkrete Praxis auf dem Weg zur documenta fifteen im Jahr 2022 und danach sein.