Symposium „Sehen lernen“ zu Ehren von Dirk Schwarze

Der Kunstkritiker und Autor Dirk Schwarze war als Vorsitzender fast zehn Jahre lang das Gesicht des documenta-Forums. Im Juni jährt sich sein Todestag zum ersten mal.  Aus diesem Anlass veranstaltet das documenta forum zu Ehren von Dirk Schwarze das Symposium „Sehen lernen“. 

Die Veranstaltung findet am 23.06.2018 in der Aula der Kunsthochschule, Kassel statt – mit Beiträgen von Joel Baumann, Werner Fritsch, Gila Kolb, Ruth Noack, Regina Oesterling, Christine Reinckens, Rein Wolfs.

Programm Symposium „Sehen lernen“ 

10.30   Jörg Sperling, Vorstand documenta forum Kassel, 
Joel Baumann, Direktor Kunsthochschule Kassel
Begrüßung
10.45 Vortrag Gila Kolb, Kunstpädagogin und Dozentin, Kassel/Bern  „Sehen verlernen“
11.15 Vortrag Rein Wolfs, Intendant der Bundeskunsthalle, Bonn „Diversität in Programmierung und Vermittlung  in der Bundeskunsthalle“
11.45 Pause   Gespräche, Getränke, Imbiss
12.15 Interview Gila Kolb mit Ruth Noack, Kuratorin u.a. documenta 12, Berlin „Erfahrungen mit Konzepten der Vermittlung“
13.00 Interview Regina Oesterling, documenta forum Kassel mit Christine Reinckens, Künstlerin, Kassel „Wie hat Dirk Schwarze meine Arbeiten und Ausstellungen begleitet?“
13.15 Bericht Werner Fritsch, Kulturredaktion HNA, Kassel „Erfahrungen aus der Kulturredaktion zur Vermittlung von Kunst“
13.40     Abschluss