Jour fixe am 15.07.2019 Gast: Angelika Doppelbauer, Kulturvermittlerin

Angelika Doppelbauer stellt ihr Buch "Museum der Vermittlung" vor

Angelika Doppelbauer stellt ihr Buch “Museum der Vermittlung” vor

Liebe Mitglieder,
schneller als wir uns umsehen konnten, haben wir schon wieder den längsten Tag des Jahres hinter uns, stehen in der zweiten Jahreshälfte, kurz vor der Sommerpause. Davor wollen wir uns aber einmal damit beschäftigen was eigentlich eine Kunstvermittlerin ist. Woher kommt der Beruf und die Berufsbezeichnung – und seit wann wird das gemacht? Warum gibt es Führungen und seit wann Workshops? Wer hat wann und warum vermittelt?

Zu diesem Thema werden wir Angelika Doppelbauer kennen lernen. Sie leitet »kulturbegeistert«, eine Agentur für Ausstellungen, Vermittlung und Veranstaltungen (kulturbegeistert.at), ist Kulturvermittlerin am Oberösterreichischen Landesmuseum und Lehrbeauftragte an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich.

Darum freuen wir uns mit ihr auf zahlreiche Teilnehmer des Jour fixe und laden ein

am 15. Juli 2019 um 19.30 Uhr 

im Stadtteilzentrum West in der Elfbuchenbuchenstr. 3

… mit ihr über ihr Buch „Museum der Vermittlung. Kulturvermittlung in Geschichte und Gegenwart“ zu sprechen.Angelika Doppelbauer wird uns eine kurze und übersichtliche Einführung in die Kulturvermittlung als Beruf geben, mit einem historischen Überblick über die Entwicklung der Profession sowie einer aktuellen Bestandsaufnahme des Berufsbildes. In ihrem Buch beschreibt sie, wie es zu den unterschiedlichen Bezeichnungen von Museumspädagogik bis Kulturvermittlung kam. Wer Lust hat sich einzustimmen, kann hier schon etwas reinlesen. Und hier noch der Link zum Buch. Mit anderen Worten: Da Angelika Doppelbauer eine umfassende historische Studie gemacht hat, wird es  Einblicke in die Geschichte und Genese der Kunstvermittlung geben, die wir zuvor noch nicht kannten. 


Unsere weiteren geplanten Termine für dieses Jahr:

Sommerpause,
09.09. (ein Abend zum Selbstverständnis des documenta forums),
14.10. (Ruang Rupa zu Gast),
11.11. (Mitgliederversammlung) 
09.12. (Jahresabschluss mit weihnachtlichem Beisammensitzen)


Kunsttipp

Natürlich soll auch mein Kunsttipp nicht fehlen. Wie wäre es mit einer Fahrt nach Hannover? Dort wird im Kunstverein die Werkschau „Moon Calendar“ des in Berlin lebenden kurdischen Künstlers Hiwa K. gezeigt. Erst vor kurzem wurde ja für unser Stadtmuseum die documenta 14-Arbeit „View from Above“ von Hiwa K. angekauft, da können wir uns fast um die Ecke nochmal mit einem größeren Teil seiner Arbeit beschäftigen. Zwei hilfreiche Artikel zur Ausstellung finden sich hier:

Der Künstler Hiwa K. baut Bruecken; Die politisch poetische Kunst von Hiwa K.

Mit sommerlichen Grüßen, auch an unsere Jetzt-schon-Urlauber

Regina Oesterling
(documenta forum, Schriftführerin)